Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

Spatial Information Infrastructure Action Plan für UIM 2020

2014 bis 2015

Das Studio iSPACE entwickelte im Forschungsprojekt "Spatial Information Infrastructure Action Plan für UIM 2020" gemeinsam mit Vertretern des Umweltbundesamtes die künftige Konzeption der raum-zeitlichen Informationsinfrastruktur für das Umweltbundesamt im Rahmen von UIM 2020 mit speziellem Fokus auf Governance unter Berücksichtigung der EU INSPIRE Directive, dem UIG und den kommenden Anforderungen der OpenGovernment Data Initiativen in Österreich.

Der Schwerpunkt der Arbeiten lag in der übergreifenden Zusammenstellung der aktuellen Organisation von (raum-zeitlichen) Metadaten im Umweltbundesamt als State-of-Play Analyse mit daran anschließender Evaluierung der möglichen Systemlösungen für die nachhaltige Organisation und das Auffinden der Metadaten. Ein wesentlicher Schwerpunkt lag dabei in der Definition von Öffnungs- und Überführungsmechanismen der verschiedenen heterogenen Metadatenkonzepte und Lösungen des UBA zur Harmonisierung der Metadatenbestände unter Berücksichtigung der inhaltlichen Anforderungen und technischen Schnittstellen INSPIRE Direktive und der österr./europäischen OpenGovernment Initiative.

In einem konsultativen Prozess mit ausgewählten Experten des UBA erfolgte abschließend die Definition der Metadatendokumentations- und Nutzungsstrategie für UIM 2020.

Umweltbundesamt
Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0