Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

RTGA - Real-Time Geo Awareness

2007 bis 2008

Das Projekt RTGA widmete sich der Modellierung, Analyse und Auswertung von Umweltindikatoren mit Hilfe eines verteilten, auf offenen Standards basierenden, Frameworks, das aus mobilen Messsensoren, Geodatenbanken und serverbasierten geo­graphischen Analysekomponenten besteht.

Ziel des Forschungsprojektes war die Entwicklung eines standardisierten Sensornetzwerkes für die indikatorbasierte "real-time geo-awareness", also der Erfassung, Auswertung und Verteilung von Umweltinformation. Als Messinstrumente kamen dabei herkömmliche Sensoren zur Messung von Umweltparametern wie beispielsweise Lufttemperatur, Strahlungsparameter usw. aber auch Kameras sowie beliebige Sonden zum Einsatz. Das entwickelte System basiert auf einer prototypischen Implementierung eines mobilen GPS-gestützten Sensornetzwerkes zur Messung Umweltmessgrößen. Als Basis für die standardisierte Kommunikation dient "Sensor Web", eine Technologie, die für Netzwerke von Sensoren steht, die intelligent miteinander kommunizieren und (re-)agieren. Das Projektkonsortium setzt dabei auf technologisch innovative, webbasierte serverside GIS Processing Systeme, die die automatische Modellierung und Analyse der gewonnenen Echtzeitmessdaten ermöglichen. Diese Generalisierung zu Geodatenebenen in Echtzeit im Gegensatz zu derzeitigen Postprocessing-Verfahren ist in diesem Bereich die entscheidende wissenschaftliche Innovation des Projektes.

Ergebnis des Projektes ist ein Baukasten bestehend aus Sensor Web konformen Messeinheiten zur Gewinnung verwertbarer Information aus räumlichen Echtzeitmessdaten und einem Set an "real-time-geoprocessing" Web-Services zur geographischen Auswertung, Aufbereitung und Analyse der Rohdaten hin zu Informationsebenen für die Modellierung von Umweltindikatoren.

FFG
Dr. Manfred Mittlböck
Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0