Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

Einblicke in aktuelle Grünraumforschung bei erfolgreichem UGB Synergy Workshop

Das Research Studio iSPACE war auch dieses Jahr mit einem Stand bei der 30. Auflage der AGIT – Expo und Symposium für angewandte Geoinformatik an der Universität Salzburg vertreten und gab einen Einblick in seine Forschungstätigkeit.

Ein thematischer Schwerpunkt lag im Bereich Grünraumforschung. Aus dem laufenden Forschungsprojekt Urban Green Belts, das im Rahmen von Interreg Central Europe gefördert wird, gab es am 6. Juli 2018 zwei Fachpräsentationen und einen von RSA iSPACE organisierten Synergy Workshop, bei dem sich Wissenschaftler und andere Experten über aktuelle Forschung im Bereich Freiraumplanung und -bewertung austauschten.

Im Projekt Urban Green Belts entwickeln 10 Institutionen aus 7 mitteleuropäischen Ländern innovative Methoden und Werkzeuge zum Grünraummanagement in den Bereichen Geoinformatik, Bürgerbeteiligung und politische Steuerung. RSA iSPACE leitet die Geoinformatik-Arbeitsgruppe.

Günter Gruber präsentierte das Projekt generell und seine Pilotaktivitäten in der Stadt Salzburg und dem südlichen Umland. Dabei werden Indikatoren und Planungsgrundlagen entwickelt zur Ermittlung ökologisch wertvoller Grünkorridore und zur Sicherung hochwertiger Freizeit- und Erholungsräume in Wohnortnähe. Weitere interessante Vorträge befassten sich mit der Analyse von Stadtparks aus sozialer und klimatischer Sicht, Methoden zur Grünraumaufwertung, Stadtbäumen als Lieferanten von Ökosystemleistungen sowie der optimalen Bestimmung von natürlichen Kompensationsflächen. Anna Kovács-Györi, Doktorandin am Fachbereich Geoinformatik Z_GIS an der Universität Salzburg, präsentierte ihre Studien zur Nutzung von Twitter-Daten, um typische Profile städtischer Parknutzer am Beispiel London abzuleiten.

Für RSA iSPACE war es ein guter Anlass, Anregungen für die eigene Projektarbeit zu bekommen, diese zu optimieren und sich auch im Hinblick auf zukünftige Kooperationen in diesem Bereich zu vernetzen. Die Rückmeldung der Teilnehmer war durchweg positiv und es ergaben sich in der abschließenden Diskussion zahlreiche Anknüpfungspunkte.

Auch persönliche Gespräche am Stand führten zu wertvollen Kontakten u.a. nach Südtirol, den Universitäten Padua und Venedig sowie dem IÖR in Dresden und dienten der Verbreiterung der Forschungswirkung von RSA iSPACE. Ein Fotoquiz zur Zuordnung von Grünräumen auf einem Luftbild, das auch beim Stadtteilfest Lehen Grillt am 7. Juli zum Einsatz kam, lockerte die Diskussionen auf.

Weblinks:

Der Standard, 11.07.2018, "Wie attraktiv die grünen Lungen der Stadt sind"

Salzburger Stadtblatt, 12.07.2018, "Grünraumforschung durch Twitter-Daten"

Salzburger Stadtblatt, 09.07.2018, "Lehen lud zum bunten Grillfest"

EU-Interreg-Projekt "Urban Green Belts" auf Facebook

Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0