Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

CoP - Cities on Power

2011 bis 2014

Im Angesicht des Klimawandels und der Knappheit von Ressourcen muss auch in Städten ein Wandel hin zu einer stärkeren Nutzung von erneuerbaren Energien vollzogen werden. Dazu bedarf es der Schaffung eines entsprechenden gesetzlichen und organisatorischen Rahmens, aber auch einer Stärkung der Investitionsbereitschaft.

Das Projekt Cities on Power soll bei der Entwicklung Lokaler Aktionspläne helfen und neue Tools entwickeln, die Investitionen in erneuerbare Energien auslösen. Das Research Studio iSPACE übernimmt hier die Aufgabe eine IT Toolbox zu entwickeln, welche für die Anwender und potenzielle Investoren die Ermittlung von Potenzialen und dazugehörige Investitionsgrundlagen besser zugänglich und sichtbar machen.

Neu an dem entwickelten Tool ist, dass es nicht nur vorbereitete Karten oder nur eine abstrakte Berechnung des Potenzials ermöglichen soll, sondern beide Ansätze zu einem interaktiven Tool vereinen soll. Bei den entwickelten Aktionsplänen wird der Versuch unternommen eine stärkere Verschränkung von Bürgerbeteiligung und regulativen Eingreifen der Behörden zu erreichen, sodass allen Beteiligten ein Hand-in-Hand-Vorgehen ermöglicht wird.

Als Ergebnis des Projektes sollen den Städten Warschau und Klagenfurt sowie den Regionen Ravenna und Turin entsprechende Aktionspläne und die dazugehörige IT-Toolbox zur Verfügung stehen und dazu beitragen Investitionen in Solaranlagen und Wärmepumpen in der Stadt zu unterstützen.

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung, Central Europe Programme
Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0