Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

AlpHouse - Alpine Baukultur und -ökologie

2009 bis 2012

Das Projekt Alphouse soll die Wettbewerbsfähigkeit von regionalen KMU verbessern indem diese mit Wissen, Fähigkeiten und Werkzeugen ausgestattet werden, welche ihnen ermöglichen Gebäude, welche typisch für den Alpenraum sind in Top-Qualität zu renovieren. Bei der Renovierung sollen dabei die höchsten Energieeffizienzstandards eingehalten werden und gleichzeitig die regionalen Charakteristika und das lokal vorhandene Wissen um die alpine Architektur berücksichtigt werden. Im Projekt werden Qualifikationsmodule und eine webbasierte Informationsplattform entwickelt und implementiert, welchen eine Analyse des gegenwärtig verfügbaren Wissens zu Energie-Technologien und alpiner Architektur zugrunde liegt. Die Zielgruppe des Projektes bilden nicht nur die umsetzenden Handwerksbetriebe, sondern auch Planer und Entscheidungsträger, welche durch Vorgaben udn Gesetze den Anstoß hin zu einer nachhaltigen Traditionen verbundenen Renovierung geben können.

Dieses Projekt wird mit Mitteln der Europäischen Union aus den Interreg VI B Programm finanziert.

Alpine Space Programme

Fortbildung:

Im Rahmen des Projektes wird auch ein Modul für Planer und andere interessierte zum Thema "Innovative Tools für regionale Energiekonzepte" entwickelt und im Rahmen der Vortragsreihe "Energieberatung und Nachhaltigkeit" am Salzburger Lehrbauhof abgehalten.


Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung, Interreg VI B Programm, Alpine Space Programm
Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0