Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

3D-Gebäudedaten neu organisieren: iSPACE-Researcherin forscht an University of Melbourne

iSPACE-Researcherin Laura Knoth forscht seit 01.03.2018 im Rahmen eines ERASMUS-Stipendiums am renommierten Centre for Spatial Data Infrastructures & Land Administration (CSDILA) der University of Melbourne, Australien. Sie arbeitet im Rahmen ihres Dissertationsprojekts "OLS3D - Organizing Large Scale 3D geoinformation" vier Monate im Team von Prof. Abbas Rajabifard.

Wie es ihr in Down Under gefällt? "Großartig! Hier gibt es vor allem drei Projekte, die eng mit dem Themenbereich meiner Thesis verknüpft sind: 3D Property Ownership Map Base for Smart Urban Land Administration, 3D Singapore und 3D Malaysia. Ich hoffe, diese einmalige Chance natürlich auch dafür nutzen zu können, ein bisschen von Australien zu sehen."

Laura Knoths Dissertationsprojekt adressiert das Problem, dass 3D-Datengrundlagen aufgrund ihrer Verteilung auf unterschiedliche Abteilungen in Unternehmen und in isolierten Systemen häufig ungenutzt bleiben. Diese Daten könnten jedoch zur Kontextualisierung der Umgebung in intelligenten Produktionsumgebungen für Innenraum-Positionierung, Produktionsgüter-Monitoring, Orientierung, lokationsabhängiger Steuerung, Betriebssicherheit und allgemein auch der situativen Wahrnehmung Verwendung finden. Ziel ist daher die Harmonisierung und Organisation von 3D-Gebäudeinformationsbeständen aus verschiedenen Domänen (Architektur, Planung, Geoinformatik, etc.) als Basis für die Mensch-Maschine Interaktion in intelligenten Produktionsumgebungen.

Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0